Ginseng – Wirkung der Pflanze & Inhaltsstoffe

  • GinsengGinseng © markroad1230 - Pixabay.com
Ginseng ist ein Heilkraut, das vor allem im Nordosten Chinasin unterschiedlichen Regionen in Korea und auch in Sibirien vorkommt. Dort wächst es zumeist in Wäldern und im Gebirge. Ginseng kann unter anderem auch für unterschiedliche medizinische Zwecke verwendet werden. Aber auch in der Küche ist das Heilkraut sehr beliebt. In Asien steht die Wurzel für Kraft, für Gesundheit und auch für ein langes Leben. Aus diesem Grund war sie teilweise auch mehr Wert als Gold.

Wofür kann Ginseng verwendet werden?

Ginseng als Heilmittel

Es kann sehr vielseitig als Heilmittel verwendet werden. So soll es den Blutdruck senken und auch erhöhen können. Befinden wir uns in einer stressigen Situation, wirkt das Kraut beruhigend. Hierfür eignet sich der rote Ginseng am besten. Die weiße Ausführung kann dagegen eine Erhöhung des Blutdrucks bewirken. Die Pflanze ist in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich, wie zum Beispiel als:

  • Kapseln,
  • als getrocknete Wurzeln
  • und als Pulver.

Doch Ginseng kann längst nicht nur als Heilmittel eingesetzt werden, sondern auch ein wertvoller Bestandteil der Nahrung sein.

Ginseng in der Küche

Unter anderem kommt der Extrakt der Pflanze in SuppenSirups und diversen Getränken zum Einsatz. In Asien wird Ginseng auch sehr häufig für verschiedene Zwecke in der Küche verwendet. Denn er kann nicht nur einfach gekocht, sondern auch auf unterschiedliche Weise gebratenfrittiert und sogar auch gedünstet werden.

Sehr schmackhaft ist der sogenannte Ginseng-Tee. Dieser ist in pulverisierter Form und auch als Granulat erhältlich. Des Weiteren kann er auch selber gestellt werden. Dafür wird eine Knolle benötigt. Von dieser werden einige Scheiben abgeschnitten und anschließend mit kochendem Wasser übergossen. Denn kann der Tee noch ganz nach Belieben mit Honig gesüßt werden. Eine besondere Art ist der sogenannte Ginseng Oolong.

Hierbei handelt es sich um einen speziellen Tee aus China. Bei der Herstellung werden sehr feine Oolong Blätter mit speziell gemahlener Ginsengwurzel und etwas Süßholzpulver bestäubt. Anschließend werden sie zusammengerollt und verleihen dem Tee ein sehr süßes und würziges Aroma und zahlreiche gesunde Inhaltsstoffe.

Ginseng in der Kosmetikproduktion

Es wird auch sehr häufig in der Kosmetikproduktion bei der Herstellung von CremesShampoos und speziellen Körperlotionen verwendet. Diese können verschiedene positive Wirkungen haben und sind nicht ohne Grund sehr beliebt.

Dosierung von Ginseng

Im sogenannten deutschen Arzneibuch wird eine mittlere Tagesdosis von ein bis zwei Gramm Ginseng empfohlen. Allerdings kann die Dosierung auch höher ausfallen, wenn eine bestimmte Wirkung erzielt werden soll. Viele Ärzte folgen hierbei der traditionellen chinesischen Medizin und verabreichen ihren Patienten zwei bis drei Gramm Ginseng am Tag. Homöopathen empfehlen dagegen eine deutlich niedrigere Dosis.

Hilft Ginseng bei der Fettverbrennung?

Es kann ein sehr guter Fettverbrenner sein. Ganz nebenbei liefert er wertvolle Energie und aktiviert unseren Stoffwechsel. Sehr gut eignet sich für diese Zwecke der sogenannte sibirische Ginseng. Denn er sorgt zusätzlich noch dafür, dass die Gelüste auf Süßes deutlich verringert werden.

Sind Ginseng und Ginkgo das Gleiche oder gibt es einen Unterschied?

Die beiden Produkte werden sehr häufig aufgrund ihrer sehr ähnlichen Namen verwechselt. Zudem kommen sie auch jeweils in der traditionellen chinesischen Medizin zum Einsatz. Trotzdem unterscheiden sie sich in einigen entscheidenden Punkten voneinander. Bei Ginseng handelt es sich um eine Pflanze, von der die Wurzel für unterschiedlichste Zwecke weiterverarbeitet wird. Ginko ist dagegen ein zumeist sehr großer Baum.

Die Ginko Blätter werden als natürliches Heilmittel genutzt. Unter anderem können sie die Hirndurchblutung verbessern. Dadurch fühlen wir uns fitter und deutlich wacher. Zudem sorgt Gingko, übrigens genauso wie Ginseng, für mehr Motivation und kann gegen Antriebslosigkeit und Depressionen helfen. Beide Produkte können zumeist ohne Probleme miteinander kombiniert werden. Dadurch kann der Körper von den vielen positiven Wirkungen beider Pflanzen profitieren.

Ginseng zur Potenzsteigerung?

Ginseng kann unter anderem auch Stress abbauen und die Durchblutung verbessern. Dadurch kann er auch bei Potenzproblemen helfen. Der koreanischer Ginseng soll in der Lage sein, die Stickstoffproduktion im Blut zu steigern, was den einnehmenden Männern zu einer deutlich festeren und steiferen Erektion verhelfen kann. Dadurch sind sie, wie auch ihre Partnerinnen, sexuell deutlich zufriedener.

★ Hier finden sie weitere Infos, welche Lebensmittel die Potenz fördern.

Hat Ginseng auch Nebenwirkungen?

Ja, theoretisch kann Ginseng auch bestimmte Nebenwirkungen hervorrufen. Menschen, die unter Diabetes und einem deutlich zu hohen Blutdruck leiden, sollten ihn daher nur nach Rücksprache mit ihrem Hausarzt einnehmen. Denn bestimmte Inhaltsstoffe können unter Umständen die Blutgerinnung verändern. Beachtet werden sollte auch, das Ginseng den Effekt von Kaffee und diversen anderen koffeinhaltigen Getränken verstärken kann.


Weitere interessante Artikel:

Diabetes
Diabetes
Volkskrankheit Diabetes: Diabetes, im Volksmund auch als „Zuckerkrankheit“ bekannt, gehört in unseren Breiten zu den häufigsten Krankheiten. Was ist Diabetes überhaupt? [...]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.