Gemüsepfanne süß-sauer mit Tofu und Sojabohnen

  • Asiatische Gemüsepfanne süß-sauer mit Tofu und SojabohnenAsiatische Gemüsepfanne süß-sauer mit Tofu und Sojabohnen © issgesund

Tofu ist in der asiatischen Küche – nicht nur unter Vegetariern – sehr beliebt. Er wird auch oft gemeinsam mit verschiedenen Fleisch- oder Fischsorten serviert! Tofu ist sehr geschmacksneutral, wodurch er aber Gewürze und Saucen gut aufnimmt – dadurch ist diese Proteinquelle sehr wandelbar und kann vielseitig eingesetzt werden. Tofu ist sehr proteinreich und daher besonders in der vegetarischen und veganen Küche zu finden, denn er stammt aus einer pflanzlichen Quelle: Sojabohnen!

Die Sojabohnen sind in diesem Rezept außerdem auch in ihrer natürlichen Form zu finden, denn sie stellen eine interessante Geschmackskomponente dar und harmonieren sehr gut mit den restlichen Zutaten.

Abgerundet wird dieses süß-saure Gericht durch angebratene Cashew-Kerne. Werden Cashew-Kerne geröstet, bekommen diese ein angenehmes Aroma, welches viele Gerichte verfeinern kann! Probieren Sie es einfach aus: streuen Sie auf Ihr nächstes Pasta-Gericht oder auf einen leckeren Salat einfach ein paar geröstete Cashews – Sie werden begeistert sein!

Cashew-Kerne versorgen mit wichtigen Fettsäuren, enthalten zusätzlich eine ordentliche Portion Protein und enthalten Mikronährstoffe wie Magnesium, Phosphor und Eisen! Außerdem ist in Cashews besonders die Aminosäure L-Tryptophan zu finden, aus der im Körper Serotonin hergestellt wird. Serotonin ist ein Neurotransmitter und bewirkt das Gefühl der Gelassenheit und sorgt damit für Entspannung und eine bessere Laune: Cashew-Kerne heben also die Stimmung!

Gemüsepfanne süß-sauer mit Tofu und Sojabohnen
Asiatische Gemüsepfanne süß-sauer mit Tofu und Sojabohnen
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Hand voll Cashew-Kerne mehr Infos zur Cashew
  • 200 g Tofu natur
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer daumengroß
  • 1 Zucchini klein
  • 150 g Champignons
  • 1 Hand voll Zuckerschoten
  • 100 g Sojabohnen (gefroren) oder alternativ Erbsen
  • etwas Koriander frisch
  • 1 Chili (oder etwas Chilipulver)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1,5 EL Reisessig (oder Zitronensaft)
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 EL Agavendicksaft (oder Honig)
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Maisstärke
  • Etwas Salz
  • Pfeffer
  • Cumin
  • Etwas Öl zum Anbraten
  • Etwas Sesam zum Anrichten
  • 1 Tasse Basmatireis
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Hand voll Cashew-Kerne mehr Infos zur Cashew
  • 200 g Tofu natur
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer daumengroß
  • 1 Zucchini klein
  • 150 g Champignons
  • 1 Hand voll Zuckerschoten
  • 100 g Sojabohnen (gefroren) oder alternativ Erbsen
  • etwas Koriander frisch
  • 1 Chili (oder etwas Chilipulver)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1,5 EL Reisessig (oder Zitronensaft)
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 EL Agavendicksaft (oder Honig)
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Maisstärke
  • Etwas Salz
  • Pfeffer
  • Cumin
  • Etwas Öl zum Anbraten
  • Etwas Sesam zum Anrichten
  • 1 Tasse Basmatireis
Asiatische Gemüsepfanne süß-sauer mit Tofu und Sojabohnen

Anleitungen

  1. Den Reis laut Packungsanleitung kochen.
  2. Den Tofu in grobe Würfel schneiden und Zucchini sowie Champignons in Scheiben schneiden.
  3. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in feine Stücke schneiden.
  4. In etwas Öl die Zwiebel anbraten bis sie glasig ist.
  5. Anschließend die Cashew-Kerne beigeben und rösten, bis sie hellbraune Stellen bekommen.
  6. Knoblauch, Ingwer und Tofu beigeben und rund 7 Minuten mitbraten lassen.
  7. Zucchini und Champignons beigeben und braten, bis das Gemüse bissfest ist (eventuell etwas Wasser beigeben, falls das Gemüse zu wenig Wasser lässt).
  8. Für die Sauce die Chili in sehr kleine Würfel schneiden und mit Essig, Agavendicksaft, Wasser, Tomatenmark, Maisstärke und Sesamöl vermischen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Cumin würzen.
  9. Die Sauce zum Gemüse geben und ganz kurz aufkochen lassen, bis die Sauce eine dickflüssige Konsistenz bekommt.
  10. Den Koriander grob hacken und kurz vor dem Servieren dazumischen.
  11. Die Gemüsepfanne gemeinsam mit dem Reis anrichten und mit etwas Sesam bestreut servieren!

Rezept Hinweise

Weitere interessante Rezepte:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.