Den Schnellkochtopf abdampfen - 3 Möglichkeiten

Schnellkochtopf Druckkochtopf
Schnellkochtopf Druckkochtopf © baloon111 - Fotolia.com

Richtig Abdampfen

Wenn die Kochzeit abgelaufen ist, muss der Schnellkochtopf richtig abgedampft werden. Ohne Abdampfen darf man den Topf keinesfalls öffnen, auch nicht gewaltsam. Abdampfen kann man auf drei verschiedene Arten, je nachdem wie schnell es gehen soll oder wie stark der Topf gefüllt ist.

1. Schnellabdampfen

Jeder Schnellkochtopf verfügt über eine Abdampftaste. Drückt man diese Taste vorsichtig hinein, beginnt an den oberen Öffnungen der heiße Dampf aus dem Druckkochtopf auszuströmen. Die Taste muss man so lange gedrückt halten, bis sich die Kochdruckanzeige komplett gesenkt hat und kein Dampf mehr ausströmt. Anschließend den Topf etwas rütteln und nochmals den Knopf drücken. Wenn kein Dampf mehr entweicht, spürt man wie sich der Deckel leicht vom Topf löst. Nun kann man den Deckel sehr leicht öffnen. Achtung: Tritt während des Drückens Schaum oder Flüssigkeit aus unbedingt den Abdampfvorgang beenden und den Topf abkühlen lassen oder die im nächsten Absatz beschriebene Methode anwenden. Der Knopf darf keinesfalls mit Gewalt ganz durchgedrückt werden!

2. Unter fließendem Wasser

Eine weitere schnelle Methode ist das Abdampfen unter fließendem kalten Wasser. Dazu stellt man den Kochtopf in die Spüle und lässt kaltes Wasser so lange über den Deckel fließen, bis sich die Druckanzeige komplett gesenkt hat. Nun noch kurz mit der Bedientaste überprüfen, ob tatsächlich der gesamte Druck entwichen ist. Anschließend lässt sich der Deckel ganz leicht öffnen.

3. Abkühlen / Weitergaren

Haben Sie genug Zeit lässt sich mit dieser Methode ein wenig Energie sparen, denn man lässt den Topf einfach selbst abkühlen. Das dauert zwar länger, dafür kann aber die Garzeit um etwa 10 verkürzt werden, da das Kochgut während des Abkühlvorgangs immer noch weitergart. Nachdem also die Kochzeit verkürzt wurde, stellt man den Topf einfach am Herd beiseite und wartet so lange, bis der Druck komplett entwichen ist. Dies sieht man daran, dass die Druckanzeige komplett gesunken ist. Anschließend mit der Bedientaste prüfen, ob tatsächlich der gesamte Druck entwichen ist. Nun lässt sich wie bei den anderen Methoden der Deckel ganz leicht öffnen.

Vorsicht Verbrühungsgefahr

Beim Abdampfen ist immer Vorsicht geboten. Es besteht einerseits Verbrühungsgefahr durch austretenden Dampf oder aber auch durch heiße, kochende Flüssigkeiten. Der Bedienknopf darf keinesfalls gewaltsam durchgedrückt werden. Wenn der Druck und Dampf komplett entwichen ist, lässt sich der Knopf ganz leicht durchdrücken. Also niemals Gewalt anwenden! Übrigens sollten Kinder niemals in Reichweite stehen. Vor dem Öffnen unbedingt den Topf einmal rütteln, damit keine Flüssigkeit mehr beim Öffnen herausspritzt. Jedenfalls ist es wichtig, die Bedienungsanleitung genauestens zu beachten.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

5 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 1 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben



Weitere interessante Artikel