Kräuter zum Grillen

Kräuter zum Grillen
Kräuter zum Grillen © stockcreations - Fotolia.com

Köstlicher Geschmack mit frischen Kräutern

Frische Kräuter verfeinern den Geschmack von Fleisch und Gemüse auch beim Grillen. Einige Kräuter eignen sich besonders hervorragend für Grillgerichte. Wir haben für Sie die herzhaftesten Grill-Kräuter zusammengefasst.

Kräuter: Frisch oder getrocknet?

Generell gilt wie immer - frisch ist besser als getrocknet. Denn getrocknete Kräuter verbrennen leicht durch die starke Hitze der Glut. Und noch ein Tipp: Damit die Kräuter den Geschmack auf das Grillgut übertragen, vorher das Grillgut mit Öl und frischen gehackten Kräuter marinieren. So zieht der Geschmack der frischen Kräuter besonders kräftig in das Fleisch ein. Grillgemüse wird besonders fein im Geschmack, wenn man gehackte Kräuter mit dem geschnittenen Gemüse vermengt. Da man Gemüse so und so nicht unbedingt direkt am Rost grillen sollte, sondern eher in einer Grillschale, verbrennen die Kräuter auch nicht so leicht bei starker Hitze.

Kräftiger Geschmack

Beim Grillen darf's ruhig kräftig im Geschmack sein - besonders wenn es nach Holzkohle duftet oder am Gasgrill durch das Rösten des Grillgutes besonders feine Geschmacksstoffe entstehen. Daher können auch die Kräuter herzhafter und kräftiger sein. Thymian, Rosmarin und Salbei sind dafür bekannt, eine kräftige Geschmacksnote abzugeben. Vorsicht ist geboten bei Knoblauch und Basilikum, denn diese beiden sehr kräftigen Kräuter verbrennen sehr schnell. In diesem Fall die Kräuter entweder am Ende der Grillzeit oder überhaupt erst nach dem Grillen beigeben. Wobei Knoblauch sehr gerne in die Fleischmarinade gelegt werden darf, was ebenfalls einen kräftigen Grillgeschmack ergibt.

Die besten Kräuter zum Grillen:

Salbei
Salbei © Birgit Reitz-Hofmann - Fotolia.com

Salbei

Die alten Römer und Griechen schrieben einst dem Salbei eine erstaunliche Eigenschaft zu. Sie glaubten, der Genuss von Salbei würde ihnen ein biblisches Alter bescheren.
Thymian
Thymian © Elena Schweitzer - Fotolia.com

Thymian

Thymian schmeckt in frischem Zustand sehr kräftig, würzig aber auch typisch rauchig. Zugleich präsentiert sich der Thymian majoranartig, pfeffrig und ein wenig nelkig.
Rosmarin
Rosmarin © fotogal - Fotolia.com

Rosmarin

Ob nun die Heimat des Rosmarins im Libanon oder in mediterranen Gebieten ist - darüber scheiden sich bis heute die Geister. Schon die alten Griechen schmückten mit den duftenden Zweigen des Rosmarin ihre Götterbilder.
Oregano
Oregano © GiGiZ - Fotolia.com

Oregano

Oregano mag es sonnig und warm - deshalb ist es das ideale Gewürz für mediterrane Gerichte. Oregano verbreitet Urlaubsfeeling, Sommer, Sonne und südliches Flair. Nicht umsonst ist Oregano das beliebteste Pizzagewürz.
Basilikum
Basilikum © Tomboy - Fotolia.com

Basilikum

Nicht nur die Italiener lieben Basilikum über alles. Auch hierzulande ist man mittlerweile auf den genialen, feinen Geschmack dieses Krautes (Basilikum) gekommen. Basilikum ist ein Kraut für viele Zwecke.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

5 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 1 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben


Meinungen
28.02.2021 14:49
super

Weitere interessante Artikel