Küche dauerhaft sauber halten

Saubere Küche
Saubere Küche © Bild von Arek Socha auf Pixabay

Bakterien und Viren sind eine präsente alltägliche Gefahr, auch im Haushalt. Dies gilt insbesondere in der Küche. Schon kleine Unaufmerksamkeiten oder Nachlässigkeiten können einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit haben. Umso wichtiger ist es, die eigene Küche nach Möglichkeit dauerhaft sauber zu halten. Doch worauf gilt es dabei zu achten und welche Tipps können hilfreich sein, um die Hygiene in der Küche sicherzustellen?

Deshalb ist die Küchenhygiene so wichtig

Statistisch gesehen lassen sich die meisten Infektionen auf unhygienische Zustände in der Küche zurückführen. Im Fokus stehen dabei tierische Lebensmittel, welche während der Produktion oder Verarbeitung kontaminiert wurden. Werden die Krankheitserreger nicht abgetötet, besteht ein hohes Risiko für den Menschen. Als Beispiel lässt sich hier Hühnerfleisch anführen. Nicht selten ist dies mit Keimen verbunden. Dies ist jedoch nicht dem Umstand geschuldet, dass es während der Verarbeitung hygienische Fehler gab. Tatsächlich ist es kaum möglich, alle Viren und Bakterien ohne Hitze zu töten. Daher hört man häufig davon, dass Geflügel vor der Verarbeitung in der Küche gründliche gewaschen werden sollte. Dabei handelt es sich jedoch um einen Irrtum, da Viren und Bakterien somit nur weiter verteilt werden. Dieses Beispiel macht deutlich, wie schnell sich Viren in der Küche verteilen können und es zeigt gleichzeitig, warum die Hygiene und ein regelmäßiges Putzen in der Küche so wichtig sind.

Küchenhygiene fängt beim alltäglichen Verhalten an

Es gibt eine Vielzahl an Tipps für die Küchenhygiene, mit denen Keimen und Viren größtenteils Einhalt geboten werden kann. So ist es das A und O, sich die Hände zu waschen, bevor Lebensmittel berührt werden. Selbiges gilt auch für sämtliche Arbeitsflächen oder Kochutensilien. Sobald diese einmal benutzt wurden, sollten sie vor der nächsten Nutzung gründlich gereinigt werden. Besondere Aufmerksamkeit muss zudem auf die Küchengeräte gelegt werden. Zwar gehört die regelmäßige Reinigung von Kühlschrank, Herd oder Spülmaschine in vielen Haushalten zum regelmäßigen Rhythmus, doch ist dieser zeitlich oftmals zu großzügig kalkuliert. Es gilt zu bedenken, dass in jedem dieser Geräte stets Reste von Speisen oder Lebensmitteln zurückbleiben.

Große Gefahr durch Schneidebretter

Eine wissenschaftliche Gefahr für die Entwicklung von Keimen und Viren besteht durch den unsachgemäßen Gebrauch von Arbeitsflächen oder Schneidebrettern. So ist das Risiko sehr hoch, dass Keime auf das nächste Lebensmittel übergehen, wenn diese auf demselben Brett zubereitet werden, auf dem zuvor auch rohes Fleisch oder roher Fisch geschnitten wurden. Aus diesem Grund ist es von enormer Wichtigkeit, für jede Lebensmittelart unterschiedliche Schneidebretter zu nutzen und die Arbeitsflächen nach jedem Arbeitsschritt zu reinigen.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel