Chaumes Weichkäse

Chaumes
Chaumes © felinda - Fotolia.com

Der Chaumes ist eine Käsespezialität aus Frankreich, die mittlerweile auf eine 40-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken kann. Der Weichkäse mit traditionell orangefarbener Rinde hat seine Heimat in Acquitaine, einer südwestlichen Region Frankreichs. Hier liegt die Chaumeskäserei nicht weit entfernt vom weltbekannten Weinort St. Emilion. Ein einzigartiger herzhafter und zugleich pikanter Geschmack zeichnet diesen Weichkäse mit Rotkultur aus. Sein Käseteig präsentiert sich in der goldgelben Farbe eines Kornfelds.

Der Chaumes schmeckt, wie sein Duft verspricht - würzig. Diese Würze vereint sich gelungen mit einem höchst weichen und cremigen Innenleben, wobei es den Chaumes zudem in einer besonders cremigen Variante gibt (Crémier de Chaumes). Ein Teil seines Herstellungsprozesses besteht aus händischem Einreiben mit Salzlake und Rotkulturen. Der Chaumes, dessen Fettgehalt bei 50 Prozent i. Tr. liegt, wird aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt. Er wird sowohl in kleiner Form (200 Gramm) als auch als größere Torte produziert. Zum Chaumes passt hervorragend ein kräftiger Bordeaux.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel