Maroni im Backrohr braten

Maroni frisch aus dem Backrohr
Maroni frisch aus dem Backrohr © issgesund
Herbst- und Winterzeit ist "Maroni-Zeit". Lecker und gesunde Maroni gibts aber nicht nur beim Maroni-Brater sondern können ganz einfach auch im Backrohr gebraten werden. Wie man Maroni im Backrohr selber braten kann, zeigen wir Ihnen hier. Und so gehts Schritt für Schritt! 

1. Maroni aussortieren und einschneiden

Maroni Wassertest
Maroni Wassertest © issgesund
Bevor es ans Maronibraten geht, müssen die Maronis aussortiert werden. Die guten und schönen Maroni werden von den faulen und schlechten Maroni getrennt. Sie können das auch testen in dem sie die Maroni in einen Topf von Wasser geben. Die guten Maroni sinken zu Boden und die schlechten, wurmigen Maroni schwimmen an der Wasseroberfläche.
Tipp: Wenn sie die Maroni schon im Wasser haben, dann lassen sie diese für 20 Minuten einweichen (vor dem Einschneiden). Danach lässt sich die Schale besser einschneiden und löst sich danach leichter von der Maroni. Als Alternative können sie auch eine Schale mit Wasser ins Backrohr stellen.
Maroni kreuzweise eingeschnitten
Maroni kreuzweise eingeschnitten © issgesund
Die guten Maroni werden nun mit einem scharfen Messer an der runden (oberen Seite) kreuzweise eingeschnitten, genauso wie Sie es vom Maronistand kennen.

2. Maroni ins Backrohr

In der Zwischenzeit heizen Sie das Backrohr vor (etwa 220°). Anschließend geben Sie Backpapier auf ein Backblech und legen die Maroni mit der flachen Seite nach unten (eingeschnittene Seite nach oben) auf das Backblech. Nun Backblech einschieben und etwa 20 bis 30 Minuten im Backrohr bei guter Hitze backen. Während dem Backen gehen die Maroni an der Einschnittstelle genau so auseinander, wie Sie diese vom Maronibrater kennen. Fertige Maroni vor dem Servieren in ein feuchtes Tuch einwickeln, dies erleichtert auch später das Schälen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

5 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 2 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben



Weitere interessante Artikel