Gebackene Apfelringe mit Himbeerkompott

Gebackene Apfelringe mit Himbeerkompott
Gebackene Apfelringe mit Himbeerkompott © issgesund

Knusprig gebackene Apfelringe mit einem fruchtigen Himbeerkompott - das ist unser leckeres Dessert für besondere Anlässe.

Für den Teig verwenden wir eine Mischung aus Dinkelmehl und Vollkornmehl, das sorgt für eine Extraportion Ballaststoffe. Wer möchte, kann dieses Rezept ganz ohne raffinierten Zucker zubereiten. Außerdem kann das Dessert auch vegan zubereitet werden: Diese Variante ist sogar noch einfacher zuzubereiten, da kein Eischnee geschlagen werden muss. Anstelle der Eier wird für die veganen Apfelringe Sojamehl in den Teig gegeben. Dieses Mehl sorgt für mehr Stabilität und bindet den Teig. Wir sind uns sicher, dass niemand, der diesen Nachtisch kostet, vermuten würde, dass er ganz ohne tierische Produkte auskommt!

Das fruchtige Himbeerkompott wird mit etwas Vanille verfeinert und passt hervorragend zu den knusprigen Apfelringen.

Zutaten für Personen

  • Zutaten für die Apfelringe
  • 2 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 100 g Dinkelmehl
  • 80 g Dinkel Vollkornmehl
  • 200 ml Milch oder veganer Pflanzendrink
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 Äpfel groß
  • 3 EL Rapsöl zum Braten
  • 3 Eier nicht für die vegane Variante
  • Zutaten für das Himbeerkompott
  • 100 g Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)
  • 1/2 Zitrone Saft von der Zitrone
  • 1 TL Vanille gemahlen

Zubereitung (30 Minuten)

  1. Zuerst den Teig vorbereiten: Dafür die Eier trennen und das Eiklar steif schlagen (für die vegane Variante diesen Schritt auslassen).
  2. Alle trockenen Zutaten für die Apfelringe (ohne die Äpfel) in einer Schüssel mischen.
  3. In einer weiteren Schüssel werden die nassen Zutaten gemischt.
  4. Nun die nassen Zutaten (inklusive Eidotter, sofern verwendet) unter die trockenen rühren.
  5. Zum Schluss den Eischnee unterheben (für die vegane Variante diesen Schritt auslassen).
  6. Die Äpfel schälen und mit einem Kernausstecher das Innere entfernen. Die Äpfel anschließend in Ringe schneiden.
  7. In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen.
  8. Die Apfelscheiben in die Teigmischung tauchen und anschließend sofort in das heiße Öl legen.
  9. Die Apfelringe auf beiden Seiten goldbraun backen. Anschließend aus der Pfanne nehmen und abtropfen lassen.
  10. Für das Himbeerkompott alle Zutaten in einem Topf mischen und kurz aufkochen lassen. Mit einer Gabel die Beeren leicht zerdrücken – es dürfen Stücke sichtbar bleiben!
  11. Die Apfelringe auf einem Teller anrichten, je nach Geschmack mit etwas Zimt und Zucker bestreuen und gemeinsam mit dem Himbeerkompott servieren!

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

4.33 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 3 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben


Meinungen
08.03.2022 12:54
Schmeckt sehr gut, habe ein bisschen beim Kompott variiert. Aber eine Anmerkung hätte ich: hier steht weder, wieviel Eier man braucht (oder habe ich es übersehen?), noch wie heiß die Pfanne sein sollte. Lieben Dank für das gute Rezept, wird auf jeden Fall wieder gemacht.
Redaktion: Danke für dein Feedback, Eier haben wir anscheinend vergessen, sind jetzt hinzugefügt worden. Bezüglich Temperatur, ob das Öl heiß ist, kannst du sehr gut mit einem kleinen Tropfen Teig testen, wenn du diesen in die Pfanne tropfen lässt, sollte es sofort sprudeln. Lg dein Issgesund Team
05.02.2022 14:06
Sehr gut geworden

Weitere interessante Artikel