Buntes Kartoffelgröstl mit Spiegelei

Buntes Kartoffelgröstl mit Spiegelei
Buntes Kartoffelgröstl mit Spiegelei © Issgesund

Für diesen Klassiker der österreichischen Hausmannskost eignen sich besonders gut Kartoffeln die bereits am Vortag gekocht wurden. Durch den Abkühlungsprozess werden die Erdknollen schön bissfest und können goldbraun gebraten werden. Das Gemüse wird separat schonend gegart, sodass die gesunden Inhaltsstoffe erhalten bleiben und anschließend mit den Kartoffeln vermengt. Das Spiegelei als Krönung rundet das Kartoffelgröstl ideal ab.

Zutaten für Portionen

  • 600 Gramm Kartoffeln
  • 300 Gramm Erbsen tiefgekühlt
  • 1 Stück rote Zwiebel groß
  • 6 Stück Knoblauchzehen
  • 2 Stück Eier
  • 3 Teelöffel Butter
  • 1/2 Teelöffel Rosmarin
  • Salz Salz & Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung (60 Minuten)

  1. Kartoffeln mit Schale kochen bis diese gar sind und danach im kalten Wasserbad abkühlen lassen.
  2. Während die Kartoffeln kochen Zwiebeln der Länge nach halbieren und so schneiden, dass man halbierte Zwiebelringe erhält. Knoblauch ebenfalls schälen und die Zehen fein hacken.
  3. In einer beschichteten Pfanne Knoblauch und Zwiebeln mit einem Teelöffel Butter anschwitzen bis diese glasig sind und danach in einer Schüssel zur Seite stellen.
  4. Erbsen mit einem Teelöffel Butter, Rosmarin und einem Esslöffel Wasser in der beschichteten Pfanne durchgaren und danach diese zu den bereits zuvor zur Seite gestellten Knoblauch-Zwiebel-Gemisch in die Schüssel geben.
  5. Kartoffeln schälen, in fingerdicke Scheiben schneiden und mit einem Teelöffel Butter in der beschichteten Pfanne anrösten. Von Zeit zu Zeit die Kartoffelscheiben wenden damit diese von allen Seiten möglichst goldbraun werden.
  6. Den Inhalt der Schüssel mit den gegarten Zwiebeln, Knoblauch und Erbsen zu den Kartoffeln in die Pfanne geben, alles untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Alles auf Tellern anrichten und die Pfanne mit etwas Küchenrolle auswischen.
  8. Während das Gemüse auf den Tellern Zeit hat etwas abzukühlen, werden die Spiegeleier zubereitet: Eier aufschlagen und in der beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze braten bis das Eiweiß fest und der Dotter noch flüssig ist. Eier mit Salz und Pfeffer abschmecken
  9. Die Spiegeleier in zwei Portionen teilen und mit einem Pfannenwender auf das Kartoffel-Gröstl platzieren.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel