Flammkuchen mit Spinat und Burrata

Flammkuchen mit Spinat und Burrata nach dem issgesund-Rezept
Flammkuchen mit Spinat und Burrata © issgesund
Knuspriger Boden trifft auf einen cremig-saftigen Belag. Vegetarisch, herzhaft und einfach lecker. Bei diesem Rezept wird saftiger, vitaminreicher Spinat mit cremigem Burrata kombiniert. Für eine süß-salzige Note sorgen frische Cocktailtomaten und gesalzene Pistazien. Dieser Hochgenuss lässt Urlaubsgefühle oder Partystimmung aufkommen und ist einfach herzustellen. Wird der Teig im Vorhinein zubereitet, ist dies ein besonders schnelles Rezept. Rollt man den Boden extra dünn aus, entsteht ein wunderbar knuspriger Boden. 

Zutaten für Portionen

  • Für den Teig (2 Flammkuchen)
  • 300 g Mehl
  • 10 g Trockengerm/-hefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • Belag für 2 Flammkuchen
  • 150 g Frischkäse
  • 2 Stück Burrata
  • 300 g TK Spinat
  • 2 Hände voll gesalzene Pistazien
  • 20 Cocktailtomaten
  • Salz Pfeffer

Zubereitung

    Zubereitung Teig
  1. Die Hefe/Germ in lauwarmem Wasser auflösen.
  2. Mehl und Salz hinzufügen und zu einem kompakten Teig kneten.
  3. Den Teig zugedeckt circa eine Stunde rasten lassen.
  4. Erneut kneten und wieder kurz rasten lassen.
  5. Den Teig in zwei Teile teilen und sehr dünn ausrollen.
  6. Die Flammkuchen auf je ein Backblech legen.
  7. Den Ofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen.
  8. Zubereitung Belag
  9. Den Frischkäse auf dem Teig verstreichen.
  10. Den tiefgekühlten Spinat auftauen lassen und ausdrücken. Anschließend gleichmäßig auf den beiden Flammkuchen verteilen.
  11. Die Cocktailtomaten halbieren und auf den Flammkuchen verteilen.
  12. Je einen Burrata in die Mitte jedes Flammkuchen setzen.
  13. Die gesalzenen Pistazien hacken und über die Flammkuchen streuen.
  14. Nach Belieben würzen.
  15. Die Flammkuchen bei 200 Grad circa 20 Minuten knusprig backen.

Rezept Hinweise

  • Es gibt auch veganen Frischkäse
  • Statt Burrata schmecken dünn geschnittene Mandeltofuscheiben hervorragend auf dem Flammkuchen

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel