Rindsrouladen mit Kräuterfüllung & Süßkartoffelpüree & Fisolen im Speckmantel

Rindsrouladen mit Kräuterfüllung & Süßkartoffelpüree & Fisolen im Speckmantel
Rindsrouladen mit Kräuterfüllung & Süßkartoffelpüree & Fisolen im Speckmantel © issgesund

Für Feiertage und besondere Anlässe ist dieser kulinarische Gaumenschmeichler eine Offenbarung. In diesem Rezept wird die klassische Rinderroulade mit Rinderfilet statt Rindsschnitzel zubereitet und von Süßkartoffelpüree & Fisolen im Speckmantel als Beilage begleitet. Selbstverständlich funktioniert dieses Rezept auch als Variante mit dem klassischen Rindsschnitzel und ist mit diesem nicht weniger wohlschmeckend. Anbei ein interessantes, wissenswertes Detail: Die Süßkartoffel gehört nicht, wie die bei uns weitverbreitete Kartoffel, zu den Nachtschattengewächsen, sondern zählt botanisch zu der Familie der Windengewächse. Im Gegensatz zu der Kartoffel schmecken Süßkartoffeln außerdem in roher Form ausgezeichnet. Und auch in Sachen Nährstoffgehalt schneidet sie im Vergleich zur Kartoffel besser ab. So hat das Center for Science in the Public Interest die Süßkartoffel als einer der nährstoffreichsten Gemüsesorten überhaupt, ausgezeichnet. Sie ist besonders reich an sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralien.

Zutaten für Portionen

  • Süßkartoffelpüree
  • 8 Stück Süßkartoffeln
  • 1 EL Butter
  • 80 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss gerieben
  • Fisolen im Speckmantel
  • 600 g Fisolen
  • 4 Streifen Bauchspeck
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Rindsrouladen mit Kräuterfüllung
  • 4 Stück Rindsfilet
  • 4 EL Dijonsenf
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Liter Rinderfond
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 4 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück kleine Zwiebel

Zubereitung (90 Minuten)

  1. Geschälte Süßkartoffeln in einem Topf in Wasser kochen bis diese gar sind.
  2. Während die Süßkartoffeln kochen, die Rinderfilets, mit Salz und Pfeffer bestreuen sowie dünn mit Dijonsenf bestreichen. Petersilienblätter und Schnittlauch klein hacken und die Rinderfilets damit belegen.
  3. Danach die Rinderfilets zusammerollen und mit etwas Küchengarn umwickeln oder mit Zahnstochern durchstechen, sodass sich diese nicht wieder auseinanderrollen.
  4. Die Rindsrouladen in einer hohen, breiten Pfanne von allen Seiten scharf anbraten und zur Seite stellen. Im Bratenrückstand der Pfanne den fein geschnitten Knoblauch, kleingehackte Zwiebel und geschnittenes Suppengemüse anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Anschließend den Rinderfond in der Pfanne leicht zum köcheln bringen, die Rindsrouladen hinzugeben und mit Deckel auf der Pfanne 45 Minuten garen lassen.
  5. Während die Rindsrouladen garen, die Fisolen waschen, deren Spitzen abschneiden und diese in Salzwasser für 8 Minuten kochen. Danach die Fisolen in einem Nudelsieb abseihen, kurz kalt abschrecken und diese viermal in die Speckstreifen wickeln. Anschließen die Fisolen im Speckmantel mit etwas Olivenöl bei leichter Hitze von allen Seiten anbraten bis der Speck braun ist. Danach diese im Backofen bei 50 Grad warmstellen.
  6. Milch in einem Topf ganz kurz zum Köcheln bringen, Butter, Salz und Muskatnuss hinzugeben und zur Seite stellen. Die gegarten Süßkartoffeln aus dem Kochwasser nehmen und im Topf mit einem Kartoffelstampfer und der Milch zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warmstellen.
  7. Die Rindsrouladen mit Fisolen im Speckmantel und Süßkartoffelpüree auf Tellern anrichten. Für die Sosse den Rinderfond, durch ein Sieb filtern und über die Rindsrouladen gießen.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel