Spiegelei zubereiten / kochen

Spiegelei zubereiten
Spiegelei zubereiten © Swetlana Wall - Fotolia.com
Ein Spiegelei ist wirklich einfach zuzubereiten und gar nicht schwer. Das Spiegelei passt zu vielen Gelegenheiten als Beilage. Hier gibt es Tipps, wie das Spiegelei sicher gelingt.

Spiegelei nur aus frischen Eiern

Das Wichtigste zuerst: Für ein Spiegelei sollten Sie unbedingt ausschließlich ein ganz frisches Ei verwenden. Denn beim Spiegelei bleibt der Dotter oben weich und wird somit nicht komplett durch gegart. Um die Salmonellengefahr zu reduzieren, daher nur frische Eier verarbeiten.

Anleitung: So einfach gehts!

Um ein Spiegelei möglichst fettarm zuzubereiten, benötigen sie eine gute, beschichtete Pfannen.
  • Zuerst erhitzten Sie die Pfanne, geben ein paar Tropfen Öl (nicht viel!) in die heiße Pfanne.
  • Nun das Ei am Rand der Pfanne leicht aufschlagen,
  • Mit zwei Fingern über der Pfanne die Schale auseinanderziehen und das Ei in die Pfanne gleiten lassen.
  • Nun bei guter Hitze das Spiegelei braten und am Ende aus der Pfanne heben und salzen.
Tipps:
  • Bei unserer Lieblingsvariante, warten wir, bis das Eiweiß gestockt ist, decken dann die Pfanne mit einem passenden Deckel zu und stellen die Pfanne beiseite. Dann lassen wir die Pfanne für ca. 3 Minuten zugedeckt stehen. Bei dieser Variante stockt das Eiweiß und das Eigelb bleibt schön flüssig. Dies sollte allerdings nur bei ganz frischen Eiern gemacht werden.
  • Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte das Spiegelei umdrehen und den Dotter ebenfalls kurz anbraten. Das entspricht zwar nicht einem richtigen Spiegelei, aber die Salmonellengefahr wäre gebannt.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

3 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 1 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben



Weitere interessante Artikel