30-Minuten Puten Gemüse Curry

30 Minuten Puten Gemüse Curry
30 Minuten Puten Gemüse Curry © ISSGesund.at
Dieses köstliche Puten Gemüse Curry Rezept ist in etwa 30 Minuten zubereitet. Ein schnelles Gericht für die ganze Familie. Mit Reis als Beilage wird dieses Puten Gemüse Curry eine vollwertige Hauptmahlzeit. Vegetarier können dieses Gericht natürlich auch ohne Fleisch zubereiten.

Zutaten für Portionen

  • 300 g Putenfleisch Innenfilet
  • 3 Zucchini gelb
  • 3 Jungzwiebel
  • 15 Cocktailtomaten
  • 1 Becher Joghurt
  • 150 ml Rama Cremefine zum Kochen oder fettarme Sahne
  • 2 EL Frischkäse mit Kräuter
  • Curry Gewürzmischung für Fleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Zitrone Saft
  • Einige Blätter Basilikum

Zubereitung

  1. Den Jungzwiebel fein schneiden, das Grün beseite legen.
  2. Das Putenfilet in kleine Stücke schneiden und mit Salz, Pfeffer und Curry-Gewürzmischung würzen und gut einreiben.
  3. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen.
  4. Putenfleisch-Stücke in die Pfanne geben und rundum gut anbraten, Hitze reduzieren.
  5. Zucchini von den Kernen befreien und in Stücke schneiden.
  6. In die Pfanne geben, vermengen und etwa 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  7. Hitze auf kleinste Stufe reduzieren, ein paar Minuten auskühlen lassene.
  8. Cocktailtomaten halbieren, Jungzwiebel-Grün in Stücke schneiden, beides zum Curry geben.
  9. Jetzt das Joghurt verrühren, in die Pfanne geben und sofort durchrühren.
  10. Rama Cremefine und Frischkäse beigeben und vermengen.
  11. Bei mittlerer Hitze nun leicht dünsten, zuletzt etwas Zitronensaft und Basilikumblätter beigeben.

Rezept Hinweise

Vegetarier können dieses Gericht natürlich auch ohne Fleisch zubereiten. Dazu passt zum Beispiel Basmatireis als Beilage.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel